≡ Menu

Was Lufthansa-Passagiere im neuen Tarifsystem erwartet

© Lufthansa

© Lufthansa

Die Lufthansa startet ab Oktober in Europa ein neues Tarifsystem mit stark unterschiedlichen Freiheiten, vor allem bei Gepäck, Sitzplatzwahl und Flexibilität.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet wird es in der Economy-Klasse künftig drei wählbare Optionen „Light“, „Classic“ und „Flex“ geben. Die Business-Klasse bleibt so bestehen. Im neuen günstigen „Light“-Tarif ist nur der Flug mit Handgepäck und ohne Sitzplatzreservierung enthalten. Snack und Getränk sind weiterhin in allen Tarifen enthalten.

Bereits ab Dienstag sollen die neuen Tarife buchbar sein – mit Angebotspreisen in der „Light“-Option ab 89 Euro für einen Hin- und Rückflug. Damit wolle Lufthansa vor allem Billigfliegern wie Ryanair und Easyjet Paroli bieten, so Focus. Wer in dem reinen Handgepäck-Tarif dann doch einen Koffer bis 23 Kilo mitnehmen will, zahlt je Strecke 15 bis 45 Euro extra, berichtet Focus.

Dabei unterscheidet sich das neue System von den altbekannten Buchungs­klassen: Günstige Tarif-Klassen sind heute oft nicht mehr verfügbar, obwohl der Flieger noch halb leer ist. Künftig sollen bis zum letzten freien Economy-Platz stets alle drei Tarifoptionen offen stehen – also auch immer die günstigste „Light“-Variante.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Schlechter Service: Mehr als ein Viertel der deutschen Flugpassagiere ist unzufriedenSchlechter Service: Mehr als ein Viertel der deutschen Flugpassagiere ist unzufrieden
  • Fernbus-Reisende haben weniger Rechte als BahnkundenFernbus-Reisende haben weniger Rechte als Bahnkunden
  • Urlaubsplanung: Kinder, wir fahren nach …  Urlaubsplanung: Kinder, wir fahren nach …
  • Welche Airlines die meiste Entschädigung zahlen müssenWelche Airlines die meiste Entschädigung zahlen müssen
  • Lufthansa startet Surfen auf innerdeutschen Flügen im zweiten HalbjahrLufthansa startet Surfen auf innerdeutschen Flügen im zweiten Halbjahr
  • <Deutsche reisen gern allein, sind aber kontaktfreudig. Die Briten halten’ s umgekehrt
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0