Energie kostet Haushalte 2000€ jährlich mehr als vor 15 Jahren

© Sergej Toporkov - Fotolia.comPrivathaushalt zahlt für Energie 4250 Euro im Jahr – Rechnung stieg seit Die Jahres-Energierechnung eines Privathaushalts für Wärme- und Stromversorgung sowie für Kraftstoffe hat sich zwischen 1998 und 2014 um rund 2000 Euro auf etwa 4250 Euro erhöht.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin FOCUS unter Berufung auf die aktuelle Ausgabe des Standardwerks „Energiemarkt Deutschland“ von Hans-Wilhelm Schiffer.

[ad]

Danach entfallen von dem Belastungsanstieg 40 Prozent auf die Wärmeversorgung, 29 Prozent auf Benzin und Diesel und 21 Prozent auf die Stromrechnung. Beim Strom steigen in diesem Zeitraum vor allem die staatlichen Preisbestandteile nach oben – und zwar um 263 Prozent.

Den Strompreistarif kann man am besten bei Verivox oder Check24 überprüfen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.