≡ Menu

Kommt nach dem ADAC-Skandal nun die Qualitätskontrolle für Testinstitute?

ADAC

Nach den ADAC-Skandalen fordert der parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium, Ulrich Kelber (SPD), eine Qualitätskontrolle für Testinstitute. Man müsse sich jetzt die Frage stellen, wer die Tester teste, sagte Kelber dem Nachrichtenmagazin FOCUS. „Hier wäre die Einführung einer freiwilligen Selbstverpflichtung sinnvoll.“ Der Sozialdemokrat denkt an eine Zertifizierung ähnlich dem Spendensiegel, das das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen an große Spendenorganisationen vergibt. Dazu müssten die Testorganisationen offenlegen, wie sie die Qualität ihrer Tests garantieren wollen.

Eine gesetzliche Regelung lehnt der bayerische SPD-Politiker allerdings strikt ab. „Dieser Bereich sollte nicht überreguliert werden. Es muss nach wie vor möglich sein, dass ein Blogger auf seiner Seite zwei Tablets miteinander vergleicht“, sagte Kelber.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Windkraftlobby betreibt Informationsportal für BundesregierungWindkraftlobby betreibt Informationsportal für Bundesregierung
  • Nachhaltige Mode ist WachstumsmarktNachhaltige Mode ist Wachstumsmarkt
  • Bierkartell: Oetker droht RekordstrafeBierkartell: Oetker droht Rekordstrafe
  • Der Mindestlohn ist das falsche WerkzeugDer Mindestlohn ist das falsche Werkzeug
  • Wie rosig sind die Aussichten für die deutsche Wirtschaft wirklich?Wie rosig sind die Aussichten für die deutsche Wirtschaft wirklich?
  • Welthandel: Datenströme lösen Warenaustausch abWelthandel: Datenströme lösen Warenaustausch ab
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0