≡ Menu

Whats-App Boom lässt SMS-Geschäft in Deutschland einbrechen

Whatsapp Logo

Die großen Telekommunikationsunternehmen haben unter dem Erfolg von der Smartphone-Kommunikations-App Whatsapp zu leiden. Der Umsatz mit dem Versand von SMS ist im vergangenen Jahr in Deutschland um rund 700 Millionen Euro auf rund 2,1 Milliarden Euro eingebrochen.

Dem Nachrichtenmagazin FOCUS zufolge ist in diesem Jahr ein weiterer starker Rückgang zu erwarten. „Der SMS-Umsatz wird 2014 weiter um etwa 500 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr zurückgehen“, sagte der Telekommunikationsexperte Torsten Gerpott von der Universität Duisburg-Essen.

Der Grund für den starken Rückgang liegt FOCUS in der hohen Popularität der neuen mobilen Kommunikationsdienste wie WhatsApp, die den kostenlosen Versand von Kurznachrichten oder Fotos ermöglichen. WhatsApp hat nach eigenen Angaben inzwischen 32 Millionen Nutzer in Deutschland. Daher sank die Zahl der versendeten SMS, die in den Jahren von 2006 bis 2012 noch stetig von 22 auf 60 Milliarden gestiegen war, im vergangenen Jahr auf nur noch 37,9 Milliarden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Brief und Karte waren gestern – heute werden Weihnachtsgrüße elektronisch übermitteltBrief und Karte waren gestern – heute werden Weihnachtsgrüße elektronisch übermittelt
  • Alle Details zum eplus Prepaid Handytarif für WhatsAppAlle Details zum eplus Prepaid Handytarif für WhatsApp
  • WhatsApp wächst in Deutschland auf 31 Millionen aktive NutzerWhatsApp wächst in Deutschland auf 31 Millionen aktive Nutzer
  • Datenschützer raten zu Facebook/WhatsApp-BoykottDatenschützer raten zu Facebook/WhatsApp-Boykott
  • SPD will Facebook und WhatsApp hohen Datenschutz aufzwingenSPD will Facebook und WhatsApp hohen Datenschutz aufzwingen
  • Zwei Drittel der Deutschen laden keine Apps mehr herunterZwei Drittel der Deutschen laden keine Apps mehr herunter
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0