≡ Menu

Ligurien im Winter: Sonne statt Schnee, Mountainbiken statt Skifahren

Ligurien

Ligurien

Liguriens Mittelmeerklima bietet zum Jahresbeginn ideale Bedingungen für Aktivurlaube und Städtetrips: Während anderswo in Europa die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken und die Landschaft von Schneebergen geprägt wird, scheint in Ligurien bei angenehmen milden 15 Grad die Sonne. Das ganzjährig mediterrane Klima schafft auch zum Jahresbeginn ideale Voraussetzungen für Aktivurlaube und Städtetrips.

Alleine die Hauptstadt der Region, Genua, erstreckt sich über insgesamt 30 Kilometer Küste. Hier kann man sich auch im Winter bei Strandspaziergängen die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, kleine Fischerdörfer besuchen und bei italienischem Flair das Mittelmeer genießen.

Wandern und Mountainbiken

Für Aktivurlauber und Sportbegeisterte bietet die Region im Nordwesten Italiens auch zu Beginn des Jahres optimale Voraussetzungen: Wanderer können die einzigartige Natur auf der „Strade del vino e dell‘ olio“ (Wein- und Ölweg), der „Via del sale“ (Salzstraße) oder auf dem Wanderweg „Borghi più belli d’Italia“, der durch die schönsten Ortschaften Italiens führt, entdecken. Alte Schlösser, Festungen und Ölmühlen entlang der Touren bieten zahlreiche Möglichkeiten Geschichte und Traditionen der Region kennenzulernen und sich mit regionalen Spezialitäten zu stärken.

Zahlreiche Streckenvorschläge finden sich unter: http://www.winetrekking.it/

Als Vorreiter im Bereich des Fahrradtourismus bietet Ligurien eine große Auswahl vielseitiger Routen. Alleine die Provinz Imperia verfügt über insgesamt 2000 Kilometer Fahrradstrecken und begleitende Dienstleistungen, wie Gepäcktransport. Ebenso zahlreich sind die Routen in den Provinzen von Genua und den berühmten Cinque Terres. Entlang der Küste und im Landesinnern führen die Strecken durch sanfte, waldige Hügellandschaften und eignen sich perfekt für gemütliche Radtouren mit der ganzen Familie. Wer die sportliche Herausforderung sucht, kann die steilen Hänge des Apennin-Gebirges im Osten Liguriens erkunden.

Das Sporthotel „Finale Del Ligure“ bietet spezielle Angebote für Mountainbiker mit Dienstleistungen wie erfahrenen Tourenguides oder GPS-Verleih mit Streckenvorschlägen.

Auch für Kunstbegeisterte, Kulturliebhaber und Antiquitätensammler bietet die Region zahlreiche Gelegenheiten für inspirierende Städtetrips in den Wintermonaten. Ein besonderes Highlight ist die Hauptstadt Genua, die im Volksmund zu Recht als Hauptstadt der Kunst bezeichnet wird.

Besucher können die Gassen der mittelalterlichen Altstadt erkunden, den Hafen besuchen oder sich in prunkvollen Wohnsitzen und historische Paläste auf eine Reise durch die reiche Geschichte der Region begeben.

Bis April 2014 begrüßt das historische Museum Palazzo Ducale Kunstliebhaber zu einer großen Retrospektive anlässlich des 150. Geburtstags von Edvard Munch mit über 120 Werken des norwegischen Ausnahmekünstlers. Zum ersten Mal in Europa gibt es unter dem Titel „Warhol after Munch“ eine Auswahl von Werken Andy Warhol zu bestaunen, bei deren Erschaffung sich der Pop-Art Künstler von Munchs Arbeiten inspirieren ließ (www.mostramunch.it).

Eine ideale Übernachtungsmöglichkeit bietet das Hotel Helvetia, welches sich in unmittelbarer Nähe zum Palazzo Ducale. Eine Übernachtung im Einzelzimmer des 3-Sterne Hotels ist ab 71€ buchbar (http://tinyurl.com/nqolk9p).

Die Stadt besitzt zudem eine lange Tradition des Antiquitätenhandels. Entlang der Via Garibaldi, der Via Cairoli und dem Piazza Campetto finden Antiquitätensammler ganzjährig zahlreiche Auktionshäuser und wichtige internationale Antiquare. Im zentral gelegenen Palazzo Ducale und auf der Piazza Matteotti findet jeweils am ersten Wochenende im Monat ein Antiquitätenmarkt statt (www.genovantiquaria.com/). Jeden vierten Mittwoch und Donnerstag im Monat treffen sich die Händler auf der Galleria Mazzini zum Antiquitätenmarkt. Ein Höhepunkt der Szene ist die „Antiqua Genova“ (www.antiquagenova.it), eine der führenden Antiquitätenmessen weltweit, die für jedermann zugänglich ist. Hier stellen Profis und Amateure hier ihre antiken Stücke und Gemälde aus, während die Händler um den besten Preis feilschen. Zahlreiche Veranstaltungen runden das Programm ab.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Urlaubsplanung: Kinder, wir fahren nach …  Urlaubsplanung: Kinder, wir fahren nach …
  • Schlechter Service: Mehr als ein Viertel der deutschen Flugpassagiere ist unzufriedenSchlechter Service: Mehr als ein Viertel der deutschen Flugpassagiere ist unzufrieden
  • Jeder fünfte Deutsche musste schon einmal auf dem Flughafen übernachtenJeder fünfte Deutsche musste schon einmal auf dem Flughafen übernachten
  • Fernbus-Reisende haben weniger Rechte als BahnkundenFernbus-Reisende haben weniger Rechte als Bahnkunden
  • 180 Millionen Euro Entschädigung: Soviel lassen sich deutsche Fluggäste jährlich durch die Lappen gehen180 Millionen Euro Entschädigung: Soviel lassen sich deutsche Fluggäste jährlich durch die Lappen gehen
  • <Deutsche reisen gern allein, sind aber kontaktfreudig. Die Briten halten’ s umgekehrt
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0