≡ Menu

AOK erhält aus Gesundheitsfonds zu viel Geld für Vorsorge

© psdesign1 - Fotolia.com

Die Kritik der Krankenkassen am staatlichen Gesundheitsfonds, der jährlich fast 200 Milliarden Euro verteilt, hält an.

Dem Nachrichtenmagazin FOCUS zufolge erhalten daraus Kassen mit vielen Älteren und Kranken wie die AOK mehr Geld für Vorsorge als Kassen mit jüngeren und gesünderen Versicherten. FOCUS beruft sich dabei auf Berechnungen der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK. Danach erhält die AOK für jeden ihrer Versicherten pro Jahr acht Euro mehr für Präventionsleistungen als sie dafür ausgibt. Innungs- und Betriebskrankenkassen müssen für die Gesundheitsvorsorge ihrer Versicherten dagegen elf beziehungsweise 14 Euro draufzahlen. SBK-Chef Hans Unterhuber kritisierte dies in FOCUS: „Das konterkariert den Grundgedanken der Prävention, nämlich gesunde Menschen durch Vorbeugung vor Krankheiten zu schützen.“

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Umstellung auf neue Beitragssätze der Kassen zum Jahreswechsel ist „verrückt“Umstellung auf neue Beitragssätze der Kassen zum Jahreswechsel ist „verrückt“
  • Viele Krankenkassen können den aktuellen Krankenkassenbeitrag kaum haltenViele Krankenkassen können den aktuellen Krankenkassenbeitrag kaum halten
  • Immer mehr Krankenkassen bieten Zuschüsse für Sport anImmer mehr Krankenkassen bieten Zuschüsse für Sport an
  • Zwölf Krankenkassen schütten auch im nächsten Jahr eine Prämie aus Zwölf Krankenkassen schütten auch im nächsten Jahr eine Prämie aus
  • Wird die Private Krankenversicherung nun doch von der Großen Koalition reformiert?Wird die Private Krankenversicherung nun doch von der Großen Koalition reformiert?
  •  Private Krankenversicherung wird für mindestens zwei Millionen Kunden deutlich teurer Private Krankenversicherung wird für mindestens zwei Millionen Kunden deutlich teurer
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0