≡ Menu

Welche Vorteile der neue Wohn-Riester hat

djd/Rensch-Haus GmbH

Mit dem neuen Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz traten einige Änderungen bei Wohn-Riester-Verträgen in Kraft. So wurden beispielsweise die Entnahmebeschränkungen aufgehoben und die Verwendungsmöglichkeiten erweitert.

So können Immobilienkäufer mit einem Riester-Vertrag nun ihr angespartes Kapital flexibler einsetzen und sogar für die Tilgung ihres Darlehens verwenden. Das Sparguthaben kann jetzt sowohl für den Erwerb einer eigengenutzten Immobilie als auch für die Entschuldung einer laufenden Baufinanzierung genutzt werden. Einzige Bedingung hierfür ist, dass bereits mehr als 3.000 Euro angespart wurden und mindestens 3.000 Euro im Vertrag verbleiben.

Wohnriester jetzt auch für barrierefreies Umbauen verwendbar

Als weitere Neuerung kann das Sparguthaben nun auch für die alters- oder behindertengerechte Modernisierung der Immobilie verwendet werden. Je nach Erwerbsdatum der Immobilie gilt es aber ein Kostenminimum zu beachten. Außerdem müssen die Maßnahmen von einem Sachverständigen überprüft werden. Wichtig: Weitere staatliche Unterstützungen für die Modernisierung, wie beispielsweise KfW-Förderungen oder steuerliche Vorteile, können dann nicht mehr genutzt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
{ 1 comment… add one }
  • Saskia 17. September 2013, 15:55

    Das ist ein wichtiger Hinweis zu den Neuerungen bei der Riester Rente. Obwohl diese ja schon ein Klassiker ist (seit mehr als 10 Jahren gibt es diese Art der Altersvorsorge), kommen weiter neue Möglichkeiten hinzu, privat für die Rente vorzusorgen. Das finde ich eine gute Entwicklung. Bei vielen anderen privaten Vorsorgemöglichkeiten ist das ja leider nicht so.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0