≡ Menu

In Grossstädten droht eine Immobilienblase

© fotomek - Fotolia.com

Mieten und Immobilienpreise in Deutschlands Großstädten erreichen neue Rekordwerte.

Mehrere Großstädte befinden sich bereits im kritischen Bereich, wie das Nachrichtenmagazin FOCUS berichtet. Steigt der Immobilienpreis im Verhältnis zur Miete stärker, gebt dies einen klaren Hinweis auf eine mögliche Blasenbildung. Die Forschungsabteilung des Online-Portals Immobilienscout 24 ermittelte, in welchen Städten eine besondere Marktüberhitzung erfolgt. Dabei wurde gemessen, um wie viel Prozent mehr der Kaufpreis seit 2007 gestiegen ist als die Mieten.

Spitzenreiter einer drohenden Preisüberhitzung sind laut Studie die Städte Regensburg (plus 39 Prozent), München (plus 37 Prozent) und Freiburg im Breisgau mit einem Preisplus von 32 Prozent gegenüber dem Mietwachstum.

Verhältnisse wie auf dem spanischen Immobilienmarkt, wo vor einigen Jahren die Immobilienblase platzte, sehen Experten für Deutschland FOCUS zufolge bisher allerdings nicht. Zwar ziehen die Kaufpreise in Hamburg und München deutlich an. Die Preise entstehen aber bisher – anders als in Spanien – vor allem wegen wachsender Nachfrage nach Wohnraum und durch einen weiteren Zuzug.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • 10-Jahresvergleich: Eigentumswohnungen in München 53 Prozent teurer – in Essen 26 Prozent günstiger10-Jahresvergleich: Eigentumswohnungen in München 53 Prozent teurer – in Essen 26 Prozent günstiger
  • CSU will Anstieg der Grundsteuer verhindernCSU will Anstieg der Grundsteuer verhindern
  • Steuerliche Abschreibung für energetische Sanierung wackeltSteuerliche Abschreibung für energetische Sanierung wackelt
  • Haus- und Wohnungspreise laufen den Einkommen davonHaus- und Wohnungspreise laufen den Einkommen davon
  • Luxusimmobilien teurer als je zuvorLuxusimmobilien teurer als je zuvor
  • Wie wirksam sind Mietpreisbremse und Bestellerprinzip wirklich?Wie wirksam sind Mietpreisbremse und Bestellerprinzip wirklich?
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0