≡ Menu

Das Vertrauen in Gold lässt nach

© B. Wylezich - Fotolia.com

Deutsche Sparer verlieren ihr Interesse an Gold, wenn es um ihre Altersvorsorge geht.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Allensbach-Instituts im Auftrag der Postbank, über die das Nachrichtenmagazin FOCUS berichtet. Demnach planen dieses Jahr nur noch sechs Prozent der Berufstätigen, in das Edelmetall für ihr Alter zu investieren. Vergangenes Jahr war die Nachfrage mit elf Prozent fast doppelt so hoch.



Vor allem, wenn es um Sicherheit geht, vertrauen die Deutschen deutlich weniger auf Gold. Vergangenes Jahr hielten 36 Prozent der Berufstätigen Gold als Altersvorsorge für verlässlich, dieses Jahr sind es noch 22 Prozent.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Crowdinvesting: So funktioniert die Geldanlage in Immobilien für jedenCrowdinvesting: So funktioniert die Geldanlage in Immobilien für jeden
  • Festgeld: Sichere Geldanlage auf klar definierte ZeitFestgeld: Sichere Geldanlage auf klar definierte Zeit
  • Studie stellt Defizite bei der Anlageberatung festStudie stellt Defizite bei der Anlageberatung fest
  • Geld-Vorsätze der Deutschen in 2017Geld-Vorsätze der Deutschen in 2017
  • Flugzeugfonds in der Krise?Flugzeugfonds in der Krise?
  • Gold-Ikone: Der Krügerrand wird 50 Jahre altGold-Ikone: Der Krügerrand wird 50 Jahre alt
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0