≡ Menu

Mütterrente wird teuer als erwartet

Rente

Die geplante Mütterrente wird für die Beitragszahler wesentlich teurer als bisher bekannt. Das ergibt sich dem Nachrichtenmagazin FOCUS zufolge aus einem Passus im Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung, der kommende Woche veröffentlicht wird. Darin heißt es: „Die Leistung für Kindererziehung wird auch an Mütter gezahlt, die keine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten.“ Tatsächlich können nach FOCUS-Informationen sogar Beamtinnen, Ärztinnen oder Anwältinnen, die über eigene Versorgungssysteme verfügen und nie eigene Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, aus der Rentenkasse zusätzliche Leistungen für Kindererziehungszeiten beziehen.

Aktuell bekommen 30.683 Menschen eine solche Rente. Diese Zahl werde sich beim Ausbau der Mütterrente stark erhöhen, erfuhr FOCUS aus Regierungskreisen. Voraussetzung der Rente für Kindererziehung sind 60 Beitragsmonate, die bei zwei nach 1992 geborenen Kindern automatisch erfüllt sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0