≡ Menu

65 Prozent der Deutschen haben ausreichend fürs Alter vorgesorgt

© Fotalia

© Fotalia

Die Mehrheit der Bundesbürger ist der Auffassung, persönlich genug für eine ausreichende Rente vorgesorgt zu haben. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus.

Demnach glauben 65 Prozent, dass ihre Rente später ausreichen wird, 32 Prozent meinen, persönlich nicht genug vorgesorgt zu haben. In der Altersgruppe der 50-64-Jährigen sind sogar 40 Prozent der Auffassung, persönlich nicht genug für eine ausreichende Rente getan zu haben.

Hintergrund: TNS Emnid befragte insgesamt 1005 Personen am 25. und 26. April 2016. Die Fragestellung lautete: „Haben Sie persönlich das Gefühl, für Ihr Alter ausreichend vorgesorgt zu haben?“ Antwortmöglichkeiten: „Ja“, „nein“, „weiß nicht, keine Angabe“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Wer will schon aufs Bargeld verzichten?Wer will schon aufs Bargeld verzichten?
  • Rente mit 63 laut erstmals am Arbeitsmarkt zu spürenRente mit 63 laut erstmals am Arbeitsmarkt zu spüren
  • Rente ist nicht sicherer gewordenRente ist nicht sicherer geworden
  • Stabilisierung des Rentenniveaus durch höhere Beiträge – Nein Danke!Stabilisierung des Rentenniveaus durch höhere Beiträge – Nein Danke!
  • Drei Viertel der Bürger rechnen mit Einschränkungen im AlterDrei Viertel der Bürger rechnen mit Einschränkungen im Alter
  • 71 Prozent der Deutschen würden ein Elektroauto fahren71 Prozent der Deutschen würden ein Elektroauto fahren
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0