≡ Menu

Deutsche für getrennte Konten bei Eheleuten

(c) UCI

Eheleute sollten eher getrennte als ein gemeinsames Konto haben. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid. Demnach sind 49 Prozent der Bundesbürger für getrennte Konten, 41 Prozent sind der Auffassung, Eheleute sollten ein gemeinsames Bankkonto haben.

Im Osten Deutschlands finden 55 Prozent ein gemeinsames Konto besser, im Westen des Landes sind 52 Prozent dafür, dass jeder Ehepartner ein eigenes Konto besitzt.

Hintergrund: Emnid befragte am 25. und 26. Juli 2017 insgesamt 1001 Personen. Die Fragestellung lautete: „Was halten Sie für besser, wenn Eheleute gemeinsame oder getrennte Bankkonten haben? Antwortmöglichkeiten: „ein gemeinsames Bankkonto“, „getrennte Bankkonten“, „weiß nicht, keine Angabe“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related Posts

  • Wohn-Riester: Finanzierungsstrategie für die eigenen vier WändeWohn-Riester: Finanzierungsstrategie für die eigenen vier Wände
  • Betreuungsrecht: Eheleute sollen automatisch ihre Partner gesetzlich vertreten dürfenBetreuungsrecht: Eheleute sollen automatisch ihre Partner gesetzlich vertreten dürfen
  • Zecken in Weihnachtsbaum und BrennholzZecken in Weihnachtsbaum und Brennholz
  • Rente ist nicht sicherer gewordenRente ist nicht sicherer geworden
  • 10-Jahresvergleich: Eigentumswohnungen in München 53 Prozent teurer – in Essen 26 Prozent günstiger10-Jahresvergleich: Eigentumswohnungen in München 53 Prozent teurer – in Essen 26 Prozent günstiger
  • Wer will schon aufs Bargeld verzichten?Wer will schon aufs Bargeld verzichten?
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

0